Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Wenn Menschen erlauben,
ihr Anseh´n zu rauben,
ihre Werte ausblenden,
ihr Antlitz abwenden,

von Dingen die sie glauben.
Nichts tun und nichts taugen.
Nie fordern, nur blenden,
den Glauben verschwenden.

Nach Pfeifen nur tanzen,
nie die Rinnsteinpflanzen,
die dennoch erreichen,
wenn das Leben die Weichen

so stellt, dass sie sehen,
es kann Schönes entstehen
und aus Hoffnung erscheinen
sie aus leblosen Steinen.

Rinnsteinpflanze

(Gedicht und Fotografie (c) Nicole Kneisz)
(Inspiration: Baustelle, Wien 22. Bezirk)

Advertisements